Junges Mädchen spielt in Spielzimmer mit SeifenblasenJunges Mädchen spielt in Spielzimmer mit SeifenblasenJunges Mädchen spielt in Spielzimmer mit Seifenblasen
Jetzt spenden und helfen.

ALLE HÄNDE VOLL ZU TUN.
NEUES BEIM FÖRDERKREIS.

Hier geben wir Ihnen regelmäßig Einblicke in die Arbeit des Vereins und informieren Sie über Neuigkeiten. Wiederkommen lohnt sich!

Ihr Prof. Dr. Stefan Nägele (Vorstand)

2024

Blaue Fische aus Filzstoff vor blauem Hintergrund

Mai 2024: Zur Konfirmation an Andere denken

Im Mai feiern vielen junge Menschen gemeinsam mit ihren Familien einen ganz besonderen Tag: ihre Konfirmation oder Kommunion. Diese Woche erreichte uns eine Einladung, in der die junge Konfirmandin einen schönen Satz verfasste. „Solltet ihr den Wunsch haben, mir etwas zu schenken, würde ich mich über eine Spende an eine der folgenden Einrichtungen freuen.“ Danach folgte das Blaue Haus und eine weitere soziale Einrichtung. Eine schöne Idee, der viele Gäste bereitwillig gefolgt sind. So schenkt diese Konfirmation gleich doppelt Freude.

Wenn auch Sie sich zu einem besonderen Anlass für krebskranke Kinder engagieren möchten, wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle. Denn Anlässe gibt es viele: Geburtstag, Firmen-Jubiläum, Abschied in den Ruhestand, Goldene Hochzeit, Taufe u.v.m. Wir freuen uns auf Ihre Idee.

Zwei Mädchen mit Rucksäcken bei einem Waldspaziergang

April 2024: Schon über 1.000 Übernachtungen im „Haus am Wald“

Seit September 2022 bietet die kleine gemütliche Blockhütte in Unterkirnach allen Familien mit krebskranken Kindern während und nach der Therapie die Möglichkeit kostenfrei Urlaub zu machen. Es fällt lediglich eine Reinigungspauschale an. Über 1.000 Übernachtungen wurden seither bereits gebucht und das gesamte Team des Förderkreises freut sich über die vielen positiven Rückmeldungen, die von den Familien nach dem Aufenthalt eingehen: „Wir hatten eine wunderbare Woche im zauberhaften Ferienhäuschen am Wald, das ist wirklich ein tolles Angebot!“ oder „Als Familie hat uns die Zeit in Unterkirnach wirklich unfassbar gut getan. Danke dafür.“ zeigen die gute Resonanz. Das Projekt wird vollständig aus Spenden finanziert.  Wenn Sie sich für das Ferienhaus engagieren möchten, wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle.

Alle Infos zur Buchung sowie freie Zeiten im Online-Buchungskalender finden interessierte Familien hier.

Zwei junge Mädchen zeigen einem jungen Mann etwas auf einem Blatt Papier

März 2024: Prima Klima ist wieder unterwegs

Schon seit Beginn der 90er Jahre gibt es die Freizeit „Prima Klima“. Zur Freizeit eingeladen sind alle Kinder von 8 bis 16 Jahren, die selbst von einer Krebserkrankung betroffen sind oder waren. An der Freizeit nehmen etwa 45 Kinder teil. Neben Hauptamtlichem vom Klinikum Stuttgart – Olgahospital (Psychosozialer Dienst, Krankenschwestern und möglichst ein Arzt/eine Ärztin) und aus der n:ipo Beratungsstelle werden die Kids auch von ehrenamtlichen jungen Leuten betreut, die selbst einmal wegen einer Krebserkrankung in Behandlung waren. Das vermittelt die starke Botschaft: Auch du kannst es schaffen und es gibt ein Leben nach dem Krebs. Die diesjährige Freizeit unter dem Motto „Prima Klima macht Urlaub“ lädt vom 30.05. bis 02.06.2024  mit einem spannenden Programm ein nach Egenhausen und die Anmeldefrist läuft ab sofort. Infos und Anmeldung hier.

Puppe mit roten Haaren und Matrosenoberteil

Februar 2024: Verstärkung in der Theatertherapie

Seit 2017 ermöglicht der Förderkreis eine Stelle im Bereich Theaterpädagogik für krebskranke Kinder auf der Kinderkrebsstation im Olgahospital. Bis Mitte 2023 handelte es sich um eine Halbtags-Stelle, seit Jahresanfang kümmert sich die Theatertherapeutin Anja Feldmann mit einem Stellenumfang von 90 % um die jungen Patientinnen und Patienten. Im Repertoire sind neben dem gemeinsamen Spiel mit Handpuppen auch andere Formate wie z.B. das gemeinsame Erstellen eines Stop-Motion-Films. Unterstützung bekommt Anja Feldmann künftig auch von einer neuen Therapiepuppe (Foto), die dank einer Weihnachtsspende angeschafft werden konnte. Da die Theatertherapie von den Krankenkassen nicht finanziert wird, übernimmt der Förderkreis dank zahlreicher Spender die vollständigen Kosten der Stelle.

Starkmach-Heft vor grüner Pflanze und Plüschbär

Januar 2024: das Starkmach-Heft ist erschienen

Sophie Tschiskale, Beirätin im Förderkreis, hat aus eigener Erfahrung und mit der Unterstützung anderer ehemals in der Kindheit an Krebs erkrankter Menschen ein Mutmach-Heft für Kinder, Jugendliche und Eltern geschrieben. Neben Erfahrungsberichten finden sich darin auch viele Infos zum Alltag auf der Station und nützliche Tipps und Tricks für die anstrengende Zeit der Therapie. Das Heft wird auf der Station ausliegen und das ganze Heft zum Download gibt es außerdem hier. Danke an Schwalbenfisch Corporate Communications für die kostenfreie Gestaltung des Layouts. 

2023

Cover des Jahresrückblicks 2023

Dezember 2023: Neuer Jahresrückblick erschienen

Wir blicken zurück auf die vergangenen zwölf Monate in unserem neuen Jahresrückblick 2023. Lesen Sie wie Eltern sich in der Patientenvertretung engagieren und was es Neues in den Studienzentralen gibt. Im Interview geben die Erzieherinnen der Kinderkrebsstation Einblicke in ihre Arbeit und das Team von Prima Klima blickt zurück auf eine gelungene Freizeit für krebskranke Kinder. Finden Sie Möglichkeiten selbst aktiv zu werden und lesen Sie, welche Förderer mit vielen guten Ideen unsere Arbeit im vergangenen Jahr erst möglich gemacht haben. Alle Mitglieder erhalten das Heft noch vor Weihnachten automatisch per Post. Wenn Sie als Nicht-Mitglied das Heft bekommen möchten, kontaktieren Sie dazu gerne unsere Geschäftsstelle per Mail oder lesen Sie den Jahresrückblick gleich online hier. (Download 7 MB)

Junge Menschen mit blauem T-Shirt mit Aufdruck "Mitmachen Ehrensache"

November 2023: „Mitmachen Ehrensache!“ 

Eine tolle Möglichkeit soziales Engagement mit einem Einblick in die Arbeitswelt zu verbinden ist die Aktion „Mitmachen Ehrensache!“. Dabei arbeiten Jugendliche rund um den Internationalen Tag des Ehrenamts (5. Dezember) bei Arbeitgebern ihrer Wahl und spenden das Geld jeweils regional festgelegten guten Zwecken. Die Schulen beteiligen sich an der Aktion, in dem einzelne SchülerInnen, Klassen oder gesamte Klassenstufen für einen Tag für einen guten Zweck jobben. Der Erlös des Stuttgarter Aktionsbüros von Mitmachen Ehrensache geht in diesem Jahr über den Förderkreis an die Kinderonkologie am Olgahospital und zudem an das Kinderhospiz Stuttgart. Alle Infos zur Aktion finden Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Interessierte hier. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 aller Schulen in Baden-Württemberg und wir freuen uns über viele JobberInnen für die gute Sache.

Zwei junge Frauen beim Kürbisschnitzen

Oktober 2023: Kürbisse werden Kunstwerke! 

Wer beim Kürbis schnitzen nur an Auge-Nase-Mund denkt, der ist falsch beim Kürbis-Schnitz-Nachmittag im Blauen Haus. Das EY Team mit Ihrer Kürbis-Expertin Bettina Brösamle verzaubert gemeinsam mit (ehemaligen) PatientInnen nun endlich wieder große und kleine Kürbisse in wahre Kunstwerke. Hexe, Gespenst, Spinne … der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Die Aktion findet am Donnerstag, 26.10.2023 von 15 bis ca. 17.00 Uhr im Blauen Haus statt. Mitmachen dürfen alle Kinder ab 6 Jahren. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Fragen und Anmeldungen gerne an: info@foerderkreis-krebskranke-kinder.de -Anmeldeschluss: 17.10.2023.
Die Kinder auf der Station dürfen bereits am Montag mit Frau Brösamle Kürbisse im Spielzimmer des Olgahospitals schnitzen. Wir wünschen viel Spaß.

Ein Clown beim Basteln von Luftballontieren

September 2023: Endlich wieder Familienfest! 

Nach drei Jahren Corona-Zwangspause feiern wir endlich wieder das große Familienfest im Olgäle, gemeinsam mit 11 anderen Fördervereinen. Eingeladen sind ausdrücklich alle Kinder  – ob auf Station oder von Zuhause – und ihre Eltern sowie Nachbarn, Freunde, Mitglieder der Fördervereine, Mitarbeiter des Klinikums Stuttgart und alle Interessierten. Auch gesunde Kinder sollen so das Kinderkrankenhaus als unbeschwerten und angstfreien Ort erleben können. Das Fest findet direkt im Anschluss an das KiKio-Kinderkonzert „Arche Noah“ statt, das um 10.30 Uhr im Hansi-Müller-Raum des Olgahospitals beginnt. Ab 11 Uhr erwartet ein vielfältiges Programm die Gäste: neben Süßem und Herzhaftem für das leibliche Wohl gibt es unter anderem Kreativ-Angebote mit Lebkuchenherzen, Gips und Papier, eine Lego-Fan-Baustelle, Kindertattoos und Schminken und eine Modelleisenbahn. Besucher können sich beim Torwandschießen messen und sich von einer Seifenblasenkünstlerin und Live-Musik von Klassik bis Pop unterhalten lassen. Die Fördervereine informieren außerdem über ihre Arbeit. Alle Angebote sind kostenlos. Spenden sind willkommen. Mit dem Erlös finanzieren die Fördervereine Projekte für Kinder im Olgahospital. Den Flyer zum Fest finden Sie hier.

Selbstgemalte Engel neben einem Weihnachtsbaum

August 2023: Weihnachten im Sommer? 

In diesem Sommer haben die Kinder auf der Station, im Blauen Haus und in der n:ipo Beratungsstelle wieder tolle Weihnachtsbilder für unser Weihnachts-Geschenkpapier gemalt. Auch bunte  Weihnachtskarten wird es mit zehn der fast 50 eingegangenen Motive geben. Papier und Karten können ab Mitte September online bestellt und im Blauen Haus gekauft werden. Der Erlös fließt vollständig in unsere Projekte für krebskranke Kinder.

Und das Beste: Falls Sie für Ihr Unternehmen, Ihre Kanzlei, Ihre Praxis etc. in diesem Jahr ein ganz besonderes Motiv suchen, sprechen Sie uns an!
Gegen eine Spende erhalten Sie ein Motiv Ihrer Wahl als jpeg für Ihren individuellen Kartendruck. So helfen Sie Familien in dieser schweren Zeit, können Ihr soziales Engagement in der Weihnachtskarte individuell kommunizieren und machen nicht zuletzt die jungen Künstlerinnen und Künstler mächtig stolz! Sprechen Sie uns an. Eine Übersicht der Motive finden Sie hier.

 

Zwei Frauen in Austronautkostümen vor einer Wand mit Planentenbildern

Juli 2023: Preisgekrönte Arbeit

In diesem Jahr können sich die Mitarbeiterinnen des psychosozialen Teams der Kinderonkologie im Olgäle gleich über zwei Auszeichnungen freuen: das Projekt „Theaterpädagogik“ wurde im Frühjahr mit dem KIWANIS-Preis ausgezeichnet. Die mit dem 2. Platz verbundenen 3.000 € Preisgeld fließen vollständig in die weitere Finanzierung des Projektes. Die wichtige Arbeit der Theaterpädagogin auf der Kinderkrebsstation wird nicht von der Krankenkasse finanziert und daher vollständig aus Spendenmitteln des Förderkreises getragen. Mehr dazu lesen Sie hier. Über einen ersten Platz freuen sich außerdem die Erzieherinnen der Kinderonkologie. Deren Projekt „Pädagogisches Programm für krebskranke Kinder und Jugendliche“ wurde von der Jugendjury des 24-Tage-Laufs für Kinderrechte auf den 1. Platz gewählt. Das Projekt umfasst zwei Mottowochen pro Jahr und sechs jahreszeitliche Feste, die wichtige Orientierungspunkte während der oft monatelangen Therapieaufenthalte und besondere Erinnerungen für die Zeit nach Therapieende schaffen. (Foto: Die Erzieherinnen Jasmin Gusbeth und Beate Haigis bei der „Weltraumwoche“ im Jahr 2022.) Die Stelle einer Erzieherin wird seit vielen Jahren aus Spendenmitteln des Förderkreises gefördert. Hier kommt Ihre Spende gut an.

 

Junge und Mädchen beim Spielen auf einer Hüpfburg

Juni 2023: Ferien von der Krankheit – unterwegs mit PRIMA KLIMA

Seit 1992 fahren jedes Jahr rund 50 krebskranke Kinder und Jugendliche auf die mehrtägige Ferienfreizeit „Prima Klima“. Das Besondere an Prima Klima? Neben hauptamtlichen BetreuerInnen aus dem psychosozialen Team der Onkologie, Pflegepersonal sowie einem Arzt oder einer Ärztin sind auch viele ehrenamtliche BetreuerInnen mit dabei, die alle selbst im Kindes- oder Jugendalter an Krebs erkrankt waren und in Stuttgart behandelt wurden. Nachdem die Freizeiten während der Corona-Pandemie gar nicht oder nur virtuell stattfinden konnten, ging es im Juni 2023 nun endlich wieder für drei Tage gemeinsam auf Reisen und alle waren sich nach den drei gemeinsamen Tagen voller Spiel, Spaß und regem Austausch einig: zum Glück gibt es endlich wieder ein richtiges „Prima Klima“! Mehr Infos zum Konzept der Freizeiten finden Sie hier. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in unserem kommenden  Jahresrückblick im Dezember. 

Junge Frau blickt aus dem Fenster eines Blauen Holzhauses

Mai 2023: Bundesfreiwilligendienst – junge Unterstützung beim Förderkreis

Schon seit 2015 wird das kleine hauptamtliche Team des Förderkreises tatkräftig unterstützt von wechselnden jungen Menschen, die im Blauen Haus, der Geschäftsstelle und der n:ipo Beratungsstelle für sechs bis zwölf Monate Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln möchten. Ab Herbst 2024 ist die Stelle frei und das Team freut sich über junge Menschen, die Lust haben in einem kleinen motivierten Team Verantwortung zu übernehmen und gemeinsam viel zu bewegen. Die Aufgaben sind vielfältig und orientieren sich auch an den jeweiligen Talenten sei es Kreativität bei der Unterstützung des Social-Media-Bereichs, ein grüner Daumen, der bei der Gartenarbeit im Blauen Haus bereichernd ist und vieles mehr. Wir freuen uns auf interessierte Bewerberinnen und Bewerber. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Silberne Münzen in einer Box mit handgeschriebener Grußbotschaft

April 2023: Kleine Beträge – große Wirkung

Bei der Förderung unserer Projekte zählt jeder Cent! Daher freuen wir uns besonders, dass wir aktuell auch in zwei tegut-Filialen (im Milaneo und in Degerloch) Pfandboxen aufhängen durften. In fast 30 Märkten, vorwiegend REWE und Edeka, ein Kaufland-Markt und nun auch bei tegut, geben wir so Kundinnen und Kunden die Möglichkeit nach der Flaschenrückgabe den Pfandbon für krebskranke Kinder zu spenden. In zahlreichen Geschäften stehen zudem Spendendosen für den Förderkreis. Und kennen Sie schon unsere Aktion „Schubladenschätze“? Hier sammeln wir Münzen und Scheine in Fremdwährungen sowie D-Mark-Münzen, die Sie schon immer loswerden wollte. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Fünf Hände halten zusammen vor einer Ukraineflagge

März 2023: Ein Jahr Krieg in der Ukraine

In allen Medien finden sich aktuell Berichte zum Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine vor einem Jahr. Im März vor einem Jahr zogen auch vier Mütter mit ihren krebskranken Kindern im Blauen Haus ein, die vor dem Krieg in ihrem Heimatland geflüchtet waren. Lesen Sie hier nochmal den Artikel aus der Stuttgarter Zeitung vom März 2022 über Familie Ivanchenko, die im Blauen Haus wie drei weitere Familien einen Zufluchtsort fand. Dank einer guten Zusammenarbeit mit der Dieter-von-Holtzbrink-Stiftung, die schnell Wohnraum für Familien mit schwerkranken Kindern aus der Ukraine zur Verfügung stellte, zogen alle vier Familien nach und nach aus dem Blauen Haus in die Räume der Stiftung. Hier können die Familien auch nach der Behandlungszeit bleiben. Zwei Familien sind jedoch bereits in die Ukraine zurückgekehrt. Im März 2023 reist nun wieder eine Familie aus der Ukraine im Blauen Haus an. Wir wünschen dem erkrankten Kind und den Eltern von Herzen alles Gute.

Armband mit Förderkreislogo vor dem Eingang des Legoland

Februar 2023: Familienaktionen zum Jahresanfang

Immer wieder spenden Unternehmen oder Stiftungen zweckgebundene Mittel, mit denen wir schöne Ausflüge für betroffene Familien organisieren können. Im vergangenen Jahr ging es mit 120 Personen dank der Unterstützung der Stuttgarter Kinderstiftung ins Legoland. In diesem Jahr dürfen fast 60 Kinder, Jugendliche und Eltern Ende Februar einen Tag im Sensapolis Sindelfingen verbringen. Finanziert wird der Ausflug von der LC Beteiligungs GmbH. Ein Highlight gibt es im August für alle Daheimgebliebenen: die Dennis Kayser Stiftung spendiert einen Familientag in Tripsdrill! Am 25. März freuen wir uns außerdem auf viele Familien, die unser Osterfest im Blauen Haus besuchen. Wer zu kommenden Aktionen eingeladen werden möchte, abonniert am besten den n:ipo Newsletter, über den auch die Einladungen zu unseren Familienaktionen versendet werden (siehe Ende der Website).

 

Eine Mitarbeiterin des Klinikum Stuttgarts mit einer jungen Patientin

Januar 2023: Wichtige Petition zur Verbesserung der Versorgung kranker Kinder erfüllt Quorum

Eine aktuelle Petition, initiiert von Prof. Dr. Stefan Nägele, fordert eine Abkehr der Gesundheitspolitik von der jahrelangen Unterfinanzierung der Kinderheilkunde. „Versorgung kranker Kinder sichern – politische Versprechen halten – Kinderheilkunde stärken!“ lautet der Titel. Helfen Sie mit nur wenigen Klicks. Direkt zur Petition geht es hier. Das Quorum wurde am 13. Januar 2023 erfüllt, aber jede Stimme verstärkt die Bedeutung des Anliegens.
Hintergrund: Die Zahl der Betten in Kinderkrankenhäusern ist seit Jahren rückläufig. Die medizinische Versorgung von Kindern ist in den verbliebenen Kliniken oft kritisch. Kindernotaufnahmen sind überlastet und selbst für dringliche Eingriffe gibt es teils lange Wartezeiten. Die Petition fordert den Gesundheitsminister und die Bundesregierung auf, die Ankündigung „Kurzfristig sorgen wir für eine bedarfsgerechte auskömmliche Finanzierung für Pädiatrie“ wahr zu machen und die Vorschläge der eigenen Kommission zur kurzfristigen Hilfe für Kinderkliniken umzusetzen. Mehr Infos finden Sie auch hier.

2022

Cover des Jahresrückblicks 2022

Dezember 2022: Neuer Jahresrückblick erschienen

Das Jahr 2022 stand beim Förderkreis im Zeichen von zwei Jubiläen: um diese und vieles mehr geht es im frisch erschienenen Jahresrückblick 2022! Neben vielen Infos zu den laufenden Projekten, interessanten Interviews und Erfahrungsberichten wirft das neue Heft auch einen Blick zurück auf vergangene Förderkreis-Zeiten. Wir wünschen eine interessante Lektüre. Falls Sie das Heft gedruckt erhalten möchten oder Fragen zu unserer Arbeit haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Das komplette Heft zum Download (pdf, 13 MB!) finden Sie hier. Alle Mitglieder erhalten das Heft automatisch per Post Mitte Dezember.

Weihnachtliche Spendenurkunde zum Ausdruck mit Signatur des Vorstands

November 2022: Spende verschenken

Weihnachten naht mit Riesenschritten und Sie möchten Ihre Liebsten mit einem sinnvollen Geschenk überraschen? Mit unserer Geschenkspende schenken Sie gleich doppelt Freude. Zum einen unterstützen Sie krebskranke Kinder und ihre Familien. Zum anderen bereiten Sie mit einer individuell gestalteten Geschenkurkunde zum Ausdrucken den Beschenkten eine besondere Freude. Das geht ganz einfach:
Spenden Sie einen Betrag Ihrer Wahl per Überweisung an das unten angegebene Spendenkonto. Geben Sie im Verwendungszweck das Stichwort „Freude schenken für [NAME des Beschenkten]“ an.
Geben Sie außerdem im Verwendungszweck Ihre Post-Adresse an und Sie erhalten die Geschenkurkunde umgehend per Post.  Alternativ können Sie die Geschäftsstelle telefonisch oder per Mail kontaktieren und Sie erhalten eine mit Ihren Angaben gestaltete Geschenkurkunde für die beschenkte Person per Mail oder Post. (Beispiel)

Baby wird von Frau mit Maske hochgehalten und dreht an einem Glücksrad

Oktober 2022: Zum Ende des Jubiläumsjahres „drehen alle am Rad“

Im Jubiläumsjahr organisierte der Förderkreis viele Veranstaltungen für Mitglieder, Ehrenamtliche, das Team der Kinderonkologie und vieles mehr. Die anhaltenden Corona-Beschränkungen im Krankenhaus gestalteten das ganze Jahr über die Planung einer Jubiläums-Aktion auf der Station allerdings als besonders schwierig. Zum Ende des Jubiläumsjahres ließ sich ein Team des Beirats dann eine besondere Aktion für alle Kinder und Eltern auf der onkologischen Station und in der Tagesklinik im Olgahospital einfallen. Vierzig Tage lang rollt das Jubiläums-Glücksrad ab 10.10.2022 mehrmals pro Woche über die Krankenhausflure. Kinder und Eltern dürfen drehen, eine nicht ganz ernst gemeinte Quizfrage zum Verein beantworten und sich ein schönes Geschenk aussuchen. Damit die Geschwister zuhause nicht leer ausgehen, bekommen Kinder und Eltern auch für die Geschwister zuhause einen Extra-Dreh und dürfen ein Geschenk mitnehmen.

Gehäkeltes, grünes Nilpferd vor der Wasserrutsche im Erlebnispark Tripsdrill

September 2022: Übernachten im Baumhaus mit dem Team der n:ipo Beratungsstelle

Zum Förderkreis-Jubiläum gab es auch eine besondere Aktion für die KiJuNa-Gruppe der n:ipo Beratungsstelle. Im September verbachten neun Jugendliche, zwei Ehrenamtliche und zwei Mitarbeiterinnen der n:ipo-Beratungsstelle erlebnisreiche Tage im Freizeitpark Tripsdrill.  Auch kleine Regenschauer hielten die muntere Gruppe nicht davon ab, den Park in vollen Zügen auszukosten. Abends ging es an Hirschen und Büffeln vorbei zum Abendessen in die „Wildsauschenke“. Danach wurden in luftiger Höhe drei Baumhäuser zwischen Baumwipfeln bezogen. Beim Spiele spielen und Jonglieren mit Leuchtbällen konnte der Tag gemütlich ausklingen. Auch am zweiten Tag wurde der Erlebnispark noch einmal ausgiebig ausgenutzt und alle freuen sich schon auf das nächste Mal! Mit freundlicher Unterstützung durch die Stuttgarter Kinderstiftung, die die Jubiläumsaktion im Rahmen des 24-Tage-Laufs für Kinderrechte durch eine großzügige Spende gefördert hat.

Alle Infos zu den Angeboten und zur Anmeldung finden interessierte Familien hier.

Verschiedene Spielzeuge, bunte Pflaster und ein Buch auf weißem Tisch

August 2022: Schöne Überraschungen durch die Wunschliste

Immer wieder sorgen die Kurierfahrer im Blauen Haus für Überraschungen, wenn Pakete mit Geschenken von der Online-Wunschliste im Blauen Haus eintreffen. Ganze zwei Tage war dieser Tage ein Wunsch der Erzieherinnen auf der Liste bis sich ein großzügiger Spender gefunden hatte und den Wunsch einfach erfüllt hat. Das Team der Station wünschte sich ein neues Puppenhaus für das Spielzimmer der Station und prompt brachte der Postbote ein neues Haus, das wir direkt an die Station weitergeben konnten. Auch Kinderpflaster, ein Arztkoffer, Spiele und Bücher fanden so in den vergangenen Monaten den Weg ins Blaue Haus und auf die Station. Wenn auch Sie so direkt und unkompliziert helfen möchten, finden Sie alle aktuellen Wünsche für das Spielzimmer der Station, das Blaue Haus, die Beratungsstelle und unser Ferienhaus im Schwarzwald hier.

Ehrenamtliche des Förderkreis bei Becherpfandaktion der Bittenfelder Handballmanschaft

Juli 2022: Endlich wieder aktiv – helfende Hände unterwegs!

Nach über zwei Jahren durch die Pandemie bedingte Zwangspause, stehen in diesem Sommer endlich wieder zahlreiche Gelegenheiten an, bei dem der Förderkreis das Thema „Familien mit krebskranken Kindern“ und unsere Projekte wieder einem breiten Publikum nahe bringen kann. Im Juni standen schon der Flohmarkt beim Heusteigviertel-Fest, eine Becherpfand-Aktion beim Handball-Spiel des TVB 1898 Stuttgart in der Porsche-Arena und unser Glücksrad beim Jubiläumsfest des Erlebniszentrums an der Killesberghöhe an. Im Juli geht es weiter mit einer Kreativ-Aktion für Kinder beim Korntaler Sommer am 10. Juli und mit unserem Infostand und Glücksrad beim Jedermann-Radrennen WÜRTTEMBERG KÖNIG am 17. Juli. Auch beim Bohnenviertel-Fest am 23. Juli und beim Sommerfest von „Home of Goals“ in Rutesheim am 29. Juli sind wir mit dabei. Das geht nur dank eines großen und flexiblen Teams von Ehrenamtlichen, die mit viel Spaß und Engagement für die Projekte des Förderkreises im Einsatz sind. Vielen Dank an dieser Stelle an alle helfenden Hände.

Prof. Dr. Stefan Nägele und Künstlerin bei der Mitgliederversammlung des Förderkreis

Juni 2022: Mitgliederversammlung am 2. Juni 2022

Am 3.6.1982 wurde der Förderkreis von einer kleinen Gruppe engagierter Eltern gegründet. Den 40. Geburtstag feierten rund 50 heutige Mitglieder bei der Mitgliederversammlung am 2. Juni 2022. Nach Grußworten von Dr. Alexandra Sußmann (Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration) und Dr. Alexander Hewer (Kaufmännischer Vorstand des Klinikum Stuttgart) gab es einen Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins und einen Überblick über die Finanzen. Nach dem Wirtschaftsprüfungsbericht und der Entlastung des Vorstands standen Neuwahlen für Vorstand und Beirat an. Alle „alten“ und neuen Vorstands- und Beiratsmitglieder finden Sie hier. Beim anschließenden Get-Together tauschte man sich über die Entwicklung des Förderkreises aus und entwickelte so manche Idee für die kommenden 40 Jahre. Wir gratulieren außerdem Herrn Prof. Dr. Stefan Bielack zur bei der Versammlung verliehenen Ehrenmitgliedschaft des Vereins. Die Kunsttherapeutin der Päd. 5, Johanna Lai, überreichte zudem ein besonderes Geschenk zum Jubiläum: ein Bild, das Patientinnen und Patienten, Eltern und Team der Station über viele Wochen gemeinsam gestaltet hatten.

Geschenkpapier des Förderkreis mit gezeichneten Händen in orangenen Kreisen

Mai 2022: 40 Jahre Förderkreis am 3. Juni – machen Sie mit!

Am 3. Juni 1982 gründete eine kleine Gruppe engagierter Eltern den Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart. Was als kleine Elterninitiative begann, ist heute ein starker Verein mit fast 500 Mitgliedern und einem hohen sechsstelligen Projektetat. Die zahlreichen Unterstützungsangebote für krebskranke Kinder und deren Familien, kann der Verein nur dank einer Vielzahl helfender Hände finanzieren. Daher machen sie mit und schenken Sie dem Förderkreis zum 40. Jahrestag Ihre Idee! Nehmen Sie den 3. Juni zum Anlass und veranstalten Sie mit der Schulklasse einen Kuchenverkauf, ein kleines Spendendinner im Bekanntenkreis, ein Konzert im Hinterhof mit ihrer Musikgruppe oder ein Tischkicker-Turnier? Für kleine Firmen bieten sich auch viele Möglichkeiten: Restaurants können von jedem verkauften Dessert 1€ spenden, Bäckereien eine Spendendose aufstellen, ein Frisör gegen eine Spende Kindern die Haare schneiden und so vieles mehr. Schenken Sie uns Ihre Idee – wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung!

Oder bestellen Sie einfach für 4,50 € pro Set (zzgl. 1,60 € Versand) unser Jubiläumsgeschenkpapier! Mehr Infos dazu hier.

Ausschnitt eines Zeitungsartikels mit Bild von krebskrankem Mädchen und ihrer Mutter

April 2022: Familien aus der Ukraine im Blauen Haus

Auf der Flucht zu sein ist für alle Familien mit Kindern eine besondere Belastung. Wie dramatisch diese Situation mit einem krebskranken Kind sein kann, hat Familie Ivanchenko eindrücklich im Interview mit der Stuttgarter Zeitung geschildert (Lesen Sie hier den Artikel). Mutter und Tochter kamen zeitgleich mit drei weiteren Frauen mit ihren an Krebs erkrankten Kindern im Olgahospital an. Nach der Erstversorgung im Olgahospital konnten die Familien nach und nach ins Blaue Haus einziehen und in den Appartements erst einmal zur Ruhe kommen. Das Förderkreis-Team versorgte die Familien dank vieler Sach- und Geldspenden mit dem Nötigsten wie Kleidung und Lebensmittelgutscheinen. Das psychosoziale Team der Station hilft bei Behördengängen und das Olgahospital sorgt für eine hervorragende medizinische Versorgung. Gemeinsam mit anderen Fördervereinen am Olgahospital wurde zudem eine mit Ehrenamtlichen besetzte zentrale Mail-Hotline eingerichtet, um Hilfsangebote und Bedarfe für alle Stationen und Familien aus der Ukraine gleich welcher Erkrankung im Kinderkrankenhaus zu bündeln. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Blaue Kunstinstallation vor dem Blauen Haus

März 2022: Neue Kunst am Blauen Haus 

Das Blaue Haus ist eigentlich gar nicht blau – seinen Namen verdankt es den blau leuchtenden Kunstinstallationen von Nikolaus Koliusis, die schon in der Umbauphase des Familienhauses auf dieses wichtige Projekt aufmerksam gemacht haben. Nun feiert das Blaue Haus seinen 10. Geburtstag – mit zwei blauen „Geburtstagskerzen“ im Garten. Gemeinsam mit dem Stuttgarter Lichtkünstler Nikolaus Koliusis wurde am 15. Februar die neue temporäre Kunstinstallation ‚Blaumoment‘ eingeweiht und bietet nun ein Jahr lang ein Angebot zum Verweilen und Innehalten. Mehr zu ‚Blaumoment‘ finden Sie hier und in den Pressemitteilungen.

Wir danken für die freundliche Unterstützung der Firma RIENTH Gerüstbau GmbH & Co. KG in Winnenden.

Ein Vertreter der Filmcom GmbH übergibt einen Spendencheck an den Förderkreis Vorstand Prof. Dr. Stefan Nägele

Februar 2022: Neue Zimmerpatenschaft

Der laufende Betrieb des Blauen Hauses mit über 6.000 Übernachtungen jährlich benötigt dauerhafte Förderung aus Spendenmitteln für Betreuungspersonal, Reinigungsdienst, Nebenkosten wie Strom, Fernwärme, Wasser, Reparaturen u.v.m. Eine Spende über 5.000 bis 6.000 € deckt die laufenden Kosten für ein Appartement für ein ganzes Jahr. Die Filcom GmbH übernimmt nun mit einer Spende über 5.000 € eine Zimmerpatenschaft im Blauen Haus. Geschäftsführer Nicolai Maxa besuchte bereits zum zweiten Mal das Blaue Haus. Im Vorjahr hatte das Unternehmen bereits einen HEPA-Luftfilter für den Veranstaltungsraum gespendet und den Verein mit einer Weihnachtsspende unterstützt. Zimmerpaten werden auf Wunsch auch am entsprechenden Appartement genannt.
Wollen auch Sie Zimmerpate werden? Schreiben Sie uns!

Gezeichnete Hand vor buntem Herz

Januar 2022: Ihr Videogruß zum Jubiläum

Das Jahr 2022 steht beim Förderkreis im Zeichen von zwei Jubiläen: der Förderkreis darf am 3. Juni bereits seinen 40. Geburtstag feiern und das Blaue Haus öffnete im März 2012, also vor zehn Jahren, seine Türen, um Familien mit schwerkranken Kindern ein Zuhause auf Zeit zu bieten. Um das zu feiern, freuen wir uns über kurze Videogrüße von (ehemals) betroffenen Familien, Mitgliedern, Ehrenamtlichen, Freunden und Förderern des Vereins, die wir über die sozialen Medien und unsere Website in alle Welt senden möchten. Machen Sie mit! Alle Infos zur Aktion finden Sie hier.

2021

Adventskalender-Geschenk hängt von Türklinke herunter

Dezember 2021: Weihnachten beim Förderkreis

Damit die Weihnachtszeit auch für die Familien auf der Station eine besondere Zeit ist, unterstützt der Förderkreis dies jedes Jahr z.B. mit der Organisation des Tannenbaums und mit gespendeten Schoko-Nikoläusen und kleinen Geschenken in handgenähten Nikolausbeuteln für die Nikolaus-Feier. Am 1.12. hingen beim „Lebendigen Adventskalender“, der vom Team der Station liebevoll mit Aktionen „gefüllt“ wird, leckere Plätzchen an jeder Zimmertür (Foto) – handgebacken von Ehrenamtlichen des Vereins. Als eine weitere Advents-Aktion gestaltet das n:ipo-Team auf der Station ein Weihnachtsfrühstück. Dank zahlreicher Spenden ging in diesem Jahr neuer Christbaumschmuck auf die Station und 50 gespendete Schoko-Adventskalender fanden den Weg in die Tagesklinik, in der die Kinder ambulant behandelt werden. Und nicht verraten: auch der Nikolaus hat vor seinem Besuch auf der Station im Olgäle seinen Sack vorher beim Förderkreis mit kleinen Geschenken befüllt.

Gezeichnete Hände halten sich bei der Hand vor grünem Hintergrund

November 2021: „Hand drauf“ – Mitmach-Mal-Aktion zum Jubiläum

Im Sommer 2022 wird der Förderkreis 40 Jahre! Das wollen wir feiern. Das Symbol des Vereins ist die helfende Hand, die sich auch in unserem Logo wiederfindet. Bei unserer Mitmach-Mal-Aktion sind ALLE Kinder herzlich eingeladen, uns ein buntes Hände-Bild zu gestalten. Es bleibt spannend, wo die gemalten Hände im kommenden Jahr überall zu sehen sein werden! Malen, schreiben, kleben, stempeln … alles ist erlaubt was auf unsere Vorlage passt. Einfach ausdrucken und losmalen. Natürlich verlosen wir unter allen Einsendungen tolle Sachpreise. Einsendeschluss ist 07.11.2021!

Weißer Arztkittel mit bunten Stiften in der Bauchtausche

Oktober 2021: Förderkreis finanziert psychologische Testungen für Hirntumor-Patienten

Die Verbesserung der Versorgung der jungen Patientinnen und Patienten am Olgahospital ist das oberste Ziel des Förderkreises. Durch eine neu geschaffene interdisziplinäre Hirntumorsprechstunde soll nun besonders die Versorgung von Kindern mit Hirntumoren weiter verbessert werden. Die Sprechstunde findet ab Oktober 2021 regelmäßig im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) des Olgahospitals statt.

Zwei Ärztinnen werden dabei von einer Psychologin der Pädiatrie 5 unterstützt. Sie wird bei den Patientinnen und Patienten in regelmäßigen Abständen psychologische Testungen zur Einschätzung der Intelligenz und Aufmerksamkeit durchführen. Dank diesen Ergebnissen können dann gezielt Fördermaßnahmen eingeleitet und Unterstützungsangebote gemacht werden. Hier ist auch eine enge Kooperation mit dem Team der n:ipo Beratungsstelle geplant. Die Testverfahren sind kommerzielle, etablierte Verfahren, die PC-basiert ausgewertet werden können. Damit diese Testsets in ausreichender Menge zur Verfügung stehen, fördert der Förderkreis dieses Projekt mit rund 8.000 €.

Weihnachtskarten des Förderkreis auf grünem Förderkreis-Geschenkpapier

September 2021: Weihnachtsaktion gestartet:
ab sofort tolle Weihnachtskarten und Geschenkpapier bestellen

Schon im Mai haben Kinder und Jugendliche im Olgäle, im Blauen Haus und in der Nachsorge sowie deren Geschwister unter dem Motto „Weihnachten im Mai“ bunte Weihnachtsbilder gemalt. Gutscheine und Sachpreise wurden unter den Teilnehmenden verlost. Aus allen Einsendungen hat das Team von Schwalbenfisch Corporate Communications wieder kostenfrei fünf Weihnachtskarten und ein Geschenkpapier gestaltet. Da die EY GmbH die Druckkosten übernimmt, fließt der vollständige Verkaufserlös in die Vereinsprojekte.

Ehrenamtliche des Förderkreises haben aus den Karten und dem Papier schöne Sets gebunden. Bestellen Sie diese ab sofort per Mail, Post, Fax oder telefonisch. So fördern Sie aktiv die Vereinsprojekte und machen damit die jungen Künstlerinnen und Künstler mächtig stolz. Das Bestellformular mit allen Informationen finden Sie hier. (Lieferung nur solange der Vorrat reicht.)

Zwei Kinder-Brettspiele auf Förderkreislogo mit Dankesschild

August 2021: Wunscherfüller werden mit der neuen Online-Wunschliste

Immer wieder werden wir gefragt mit welchen Artikeln man aktuell helfen kann, was auf der Station oder im Blauen Haus dringend gebraucht wird. Wünsche der Station, z.B. aus dem Spielzimmer, aus dem Blauen Haus und der n:ipo Beratungsstelle sammeln wir daher ab sofort auf einer Online-Wunschliste. So können Spenderinnen und Spender, denen eine Geldspende vielleicht zu unpersönlich ist, passende Artikel aussuchen, um ganz konkret zu helfen. Wir freuen uns über eine kurze Info, wenn Sie einen der Artikel spenden möchten. Die Geschäftsstelle informiert Sie gern über den weiteren Ablauf. Die Wunschliste finden Sie hier.

Auf diesem Weg danken wir bereits einer Spenderin, die dank der Wunschliste eine neue Digitalkamera für die n:ipo Beratungsstelle zur Verfügung gestellt hat und einer Familie, die zwei Brettspiele für das Spielzimmer der Station zu uns geschickt hat. Vielen Dank!

Kinder bei einer Alpakawanderung in den Weinbergen

Juli 2021: Endlich nicht mehr online! Gruppenangebote der n:ipo Beratungsstelle

Viele Monate konnten die Gruppenangebote unserer n:ipo Nachsorge-Beratungsstelle nur virtuell stattfinden. Nun ging es im Juni endlich wieder raus in die Natur! Acht Kinder und Jugendliche trafen sich zum gemeinsamen Alpaka-Wandern im Rahmen der KiJuNa-Gruppe.

Während die Geschwistergruppe sich explizit nur an Brüder und Schwestern der akuten und ehemaligen Patientinnen und Patienten richtet, sind bei der KiJuNa-Gruppe auch die (ehemals) erkrankten Kinder und Jugendlichen zu gemeinsamen Aktionen eingeladen. Das Team freut sich schon auf die kommenden Termine: im Juli geht die Geschwistergruppe zum Adventure Minigolf, im Herbst folgen Blumenkränze binden und Lebkuchenhaus basteln.

Ein besonderes Highlight gibt es am 13. November für die KiJuNa-Gruppe mit einem ganztägigen Song-Workshop. Neue Gesichter sind bei allen Terminen immer sehr herzlich willkommen. Alle Infos zu den Angeboten und zur Anmeldung finden interessierte Familien hier.

Logo des Benefiz-Events Stuttgarter Sporthelden

Juni 2021: Stuttgarter Sporthelden gesucht! 

Ob 24-Stunden-Schwimmen, das traditionsreiche Fußballturnier des GSV Maichingen oder Aktionen in Fitnessstudios – alle Benefiz-Sportveranstaltungen mussten in den vergangenen Monaten pandemiebedingt abgesagt werden. Unsere Ehrenamtlichen haben daher gemeinsam die Idee zu den „Stuttgarter Sporthelden“ entwickelt. Dank der Unterstützung der race result Timing BW GmbH in Böblingen konnten wir in nur wenigen Wochen dieses gemeinsame virtuelle Sport-Event umsetzen. Nun kann jeder vom 6. Juni bis 26. Juni zum Sporthelden werden! Zu Fuß oder auf dem Rad werden Kilometer gesammelt. Die Teilnahme ist kostenlos – aber der Förderkreis freut sich über eine freiwillige Spende bei der Anmeldung. Sicher findet der eine oder andere Sportheld auch im eigenen Umfeld, bei Familie, Freunden oder dem Arbeitgeber weitere Unterstützung in Form von Sponsor:innen, die den sportlichen Einsatz mit einer zusätzlichen Spende würdigen möchten.

Bunte Holzstifte liegen in einem Kreis

Mai 2021: Weihnachten im Mai – Weihnachts-Mal-Aktion 2021

Weihnachten im Mai! Das gibt es nur bei unserer diesjährigen Weihnachts-Mal-Aktion. In diesem Jahr soll es zu Weihnachten wieder ein einzigartiges Geschenkpapier und Weihnachtskarten mit selbst gemalten Motiven von (ehemaligen) Patientinnen und Patienten und deren Geschwistern geben. Damit alles im Herbst gedruckt werden kann, freuen wir uns wenn viele Kinder und Jugendliche mitmachen und schon im Mai ein Weihnachtsbild gestalten und an den Förderkreis senden. Unter allen Einsendungen verlosen wir amazon-Gutscheine und tolle Sachpreise. Die Druckkosten für das Papier und die Karten trägt in diesem Jahr die EY GmbH. So kann der komplette Erlös des Verkaufs zum Jahresende in die Projekte des Förderkreises fließen. Ab Herbst können Papier und Karten wie gewohnt über unsere Website bestellt werden.

Die Mal-Vorlage mit allen Infos zur Aktion findet Ihr zum Ausdrucken hier: Vorlage.

Also schnell ran an die Stifte und schickt uns Euer Weihnachtsbild!

Orangenes und blaues Banner vor dem Blauen Haus

April 2021: Ein neuer Look für den Förderkreis

„Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“ Mit diesen Worten empfängt die Reitmaier Werbeagentur GmbH Menschen auf ihrer Website. Auch wir wollen, dass der Kommunikationsauftritt des Förderkreises besser wird. Daher freuen wir uns sehr, dass das Team der Werbeagentur Reitmaier ehrenamtlich unser gesamtes Corporate Design überarbeitet. Neben einer Anpassung des Logos, wurden auch Farben, Bildsprache und Schriften neu definiert. Nach und nach werden nun benötigte Materialien umgestaltet und ersetzt, zum Beispiel unser neuer Flyer.

Zum Glück dürfen wir hier auch auf weitere treue Unterstützer zählen und sparen so Kosten. Wie schon seit vielen Jahren unterstützt die Dommer Stuttgarter Fahnenfabrik GmbH uns bei der Produktion von Werbematerial und spendiert uns beispielsweise im April zwei neue Fahnen für das Blaue Haus im neuen Design.

Kuschelbär mit Stoffmaske

März 2021: Ein Jahr Pandemie…

Vor etwa einem Jahr sagten wir schweren Herzens unser Osterfest ab. Keiner wäre damals auf die Idee gekommen, dass es auch in 2021 kein Osterfest im Blauen Haus geben kann. Etwas wehmütig schauen wir auf unser „Pandemie-Jahr“ zurück und werfen den Blick auf Positives. Denn oft sind es die ganz kleinen Gesten unserer Förderer, die unsere Arbeit so besonders machen. So fand sich vor wenigen Tagen auf unserer Online-Spenden-Seite eine Spende mit folgendem Kommentar: „Ich habe heute 10 € beim Joggen gefunden. Für jeden gelaufenen km lege ich nochmal 5 € oben drauf! An alle Kinder möchte ich nur sagen: „Come on, ihr schafft das!“

In den letzten Monaten haben wir viele solche Menschen erlebt, die trotz allem kreative Ansätze gefunden haben, um den Förderkreis zu unterstützen. Sei es das Live-Stream-Konzert, der virtuelle Gottesdienst oder die Aktion der Kunststudentin Philine, die sich nach einem sehr erfolgreichen Spendenaufruf ihre Haare auf 1 Zentimeter abrasierte.

All diesen Menschen danken wir von Herzen. Und wir freuen uns auf Sie und Ihre ganz persönliche Idee!

Promotion-Werbung der Veranstaltung Sekundengefuehl

Februar 2021: Live-Stream statt Live-Konzert

Benefizkonzerte sind Highlights im Förderkreis-Kalender in „normalen“ Jahren. Seit rund 12 Monaten müssen diese Veranstaltungen natürlich ausfallen. Umso mehr freuen wir uns über eine virtuelle Alternative. Das Online-Konzert „Moonscape Nights“ am 5. und 6. Februar, jeweils ab 19 Uhr wird als Charity-Livestream von Musikmanagement-Studenten der SAE Feuerbach veranstaltet. Der Stream ist ein zweitägiges Online-Festival mit Electro, Jazz, Art Pop und Techno Beats, das wie eine moderierte Late-Night Show funktioniert. 70 % der Einnahmen gehen an den Förderkreis, 30 % an die Kulturinsel Stuttgart. Hier geht es zur Veranstaltung.

Cover des Förderkreis Jahresrückblick 2020

Januar 2021: Endlich da! – Jahresrückblick 2020

Ein seltsames Jahr mit vielen neuen Herausforderungen liegt hinter dem Team des Förderkreises.
Lesen Sie nach was den Förderkreis im Jahr 2020 bewegt hat. Und was wir dank der Unterstützung vieler Menschen bewegen konnten.

Bestellen Sie jetzt unseren Jahresrückblick 2020 kostenlos per Mail (info@foerderkreis-krebskranke-kinder.de) oder lesen Sie einfach online.

Hier geht es zum Download (pdf).